Alwin Lehner Stipendium

Alwin Lehner Stipendium Vorstellung

Alwin Lehner war einer der Gründer und viele Jahre lang die innovative Kraft hinter dem Familienunternehmen ALPLA. An 178 Standorten in 45 Ländern produziert ALPLA Kunststoffverpackungen wie Flaschen, Verschlüsse, Spritzgussteile, Preforms und Tuben und zählt damit weltweit zu den führenden Unternehmen in der Verpackungsindustrie.

Im Andenken an Alwin Lehner schreibt die ALPLA Gruppe ein Förderstipendium für besonders talentierte und engagierte Studierende aus dem In- und Ausland aus. Voraussetzung ist, dass die Bewerber*innen förderungswürdig sind und an einer von ALPLA vorgegebenen Institution (Universität, Fachhochschule) in einer für ALPLA relevanten Studienrichtung studieren.

"Die Förderung junger Talente war Alwin immer ein großes Anliegen", erklärt Carmen Lehner, Family Office Managerin bei ALPLA. Aus diesem Grund wurde vor geraumer Zeit entschieden, das Alwin Lehner-Stipendium ins Lebens zu rufen.

Im Geiste unseres Gründers werden ab Herbst 2021 sechs bis acht Stipendien an talentierte Studenten/innen im In- und Ausland vergeben. Bewerben können sich diejenigen, die ein Studium in einer für ALPLA relevanten Studienrichtung anstreben oder auch schon mitten im Studium sind. Neben dem finanziellen Zuschuss beinhaltet das Stipendium auch zwei bezahlte Praktika bei ALPLA im In- und Ausland.

Vorerst stehen die Stipendien für Studenten/innen an renommierten Universitäten und Fachhochschulen in Österreich und Deutschland zur Verfügung, „Langfristig können wir uns aber eine globalere Vergabe sehr gut vorstellen,“ so die Family Managerin.

Was erhalte ich als Stipendiat/in und was muss ich dafür tun?

Als Stipendiat/in erhalten Sie für zwei Studienjahre pro Semester 3.200 Euro, jeweils ausbezahlt zu Beginn des Semesters. Voraussetzung ist ein positiver Leistungsnachweis von mindestens 20 ECTS-Punkten pro Semester und der Status eines/r Vollzeitstudierenden.

Zusätzlich legen wir darauf Wert, dass die Stipendiat/innen Praktika im Unternehmen absolvieren. Dies können ein Langzeit- oder zwei Kurzzeit-Praktika sein. Es besteht auch die Möglichkeit Praktika an einem internationalen ALPLA Standort durchzuführen. Nach jedem Praktikum muss ein Bericht erstellt werden.

Auch erhalten die Stipendiaten einen Mentor während der Zeit der Stipendium-Vergabe zur Seite gestellt.

Welche Studienrichtungen werden gefördert und wo kann ich sie studieren?

Kunststofftechnik

JKU Linz, A

Montanuniversität Leoben, A

Mechatronik

Universität Innsbruck, A

Fachhochschule Vorarlberg, A

Recyclingtechnik

Montanuniversität Leoben, A

Verpackungstechnik

Hochschule München, D

Wie bewerbe ich mich?

Folgende Dokumente sind erforderlich:

  • Tabellarischer Lebenslauf (deutsch oder englisch) mit aktuellem Lichtbild
  • Motivationsschreiben zum Thema: „Was ist meine Motivation, mich um ein Alwin Lehner Stipendium zu bewerben?“ (2 bis 3 Seiten)
  • Darlegung, warum ein Stipendium aus finanzieller Sicht benötigt wird
  • Immatrikulations-/Studienbescheinigung bzw. Zusage eines Studienplatzes im nächsten Semester in einer der gefragten Fachrichtungen
  • Universitätszeugnis (MA Kandidat/in), Maturazeugnis (BA Kandidat/in), Praktikumszeugnisse (falls vorhanden)
  • Kopie des Reisepasses

 

Wo bewerbe ich mich und bis wann?

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 31. Mai 2021 an folgende E-Mail-Adresse: stipendien@alpla.com.

Wie geschieht die Auswahl der Stipendiat/innen?

Sie werden zu einem persönlichen Kennenlernen (alternativ ein virtuelles Kennenlernen) in die Unternehmenszentrale in Hard, Vorarlberg eingeladen. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet ein Gremium nach eigenem Ermessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Förderung junger Talente war Alwin immer ein großes Anliegen

Carmen Lehner, Family Office Managerin