Mexiko & Mittelamerika

alpla mexico and central america

Mexiko & Mittelamerika

Regionaler Überblick

Seinen Betrieb in Mexiko und Mittelamerika nahm ALPLA im Jahr 1991 in der Stadt Toluca auf. 1994 kam ein Inhouse-Betrieb in Toluca hinzu. Heute umfasst die Region 32 Werke in fünf Ländern, darunter auch mehrere Inhouse-Produktionen.

Mehr als 2.300 Beschäftigte produzieren hochwertige Verpackungslösungen aus Neu- und Recyclingharz. Zu den wichtigsten Branchen der Region zählen Lebensmittel, Kosmetik und Haushaltspflege. Die Kerntechnologien sind das Spritz-/Streckblasformen, das Spritzgießen von PET-Preforms und das PET-Blasformen, das Extrusionsblasformen sowie das Spritzgießen von PP-Verschlüssen und -Tiegeln.

Um seine langfristigen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, eröffnete ALPLA zusammen mit FEMSA 2001 das Recyclingwerk IMER. Dies war das erste PET-Recyclingwerk in Mexiko und Lateinamerika. ALPLA führte zudem das duale Ausbildungssystem nach österreichischem Vorbild in Mexiko ein, um die hohe Qualität der Verpackungslösungen von ALPLA sicherzustellen. Im Rahmen dieses Programms erhalten junge Menschen ein erstklassiges schulisches Angebot und werden in Berufen der Metall- und Kunststofftechnik ausgebildet.

employee mexico

Zahlen und Fakten

2.300

Mitarbeiter

32

Standorte

1991

gegründet

Region im Fokus

Standorte in Mexiko & Mittelamerika

32 Standorte in 5 Ländern