Recycling

recycling resin

Subsahara-Afrika

Wir haben uns verpflichtet, ein nachhaltiges Recycling zu ermöglichen

Wir von ALPLA bekennen uns zum Recycling – nicht nur hinsichtlich der von uns hergestellten Produkte, sondern auch hinsichtlich der verwendeten Verpackungs- und Produktionsmaterialien. Intern bemühen wir uns, unsere Abfallerzeugung so gering wie möglich zu halten, indem wir weitestgehend recyceln, ohne die Qualität unserer Produkte zu beeinträchtigen oder gegen die Anforderungen unserer Kunden zu verstoßen. Mit der Übernahme von Boxmore Packaging, einem Gründungsmitglied von PETCO (der von der südafrikanischen PET-Industrie finanzierten Organisation zur Förderung des Recyclings) können wir nun stolz bekannt geben, mit einem führenden Team in Bezug auf das Recycling von PET und die Beteiligung an POLYCO, dem neu entwickelten Polyolefin (HDPE und PP)-Äquivalent, zusammenzuarbeiten.

Wir unterstützen das Recycling, indem wir Produkte konzipieren, die problemlos recycelt werden können. Wir bekennen uns zum Recycling – nicht nur hinsichtlich der von uns hergestellten Produkte, sondern auch hinsichtlich der verwendeten Verpackungs- und Produktionsmaterialien. Intern bemühen wir uns, unsere Abfallerzeugung so gering wie möglich zu halten, indem wir weitestgehend recyceln, ohne die Qualität unserer Produkte zu beeinträchtigen oder gegen die Anforderungen unserer Kunden zu verstoßen.

Da der Recyclingprozess zur Schaffung von Arbeitsplätzen beiträgt, das Wirtschaftswachstum im Inland erhöht und unsere Abhängigkeit von Rohstoffen verringert, glauben wir an die Schaffung und Unterstützung eines „positiven Wertekreises“, der ein nachhaltiges Recycling ermöglicht. Dies erreichen wir durch folgende Maßnahmen:

  • Unterstützung der Sammlung und Wiederverwertung von Wertstoffen
  • Erleichterung des Recyclings durch eine verbesserte Produktgestaltung und entsprechende Unterweisung
  • Stärkung der Nachfrage nach recycelten Produkten durch die Entwicklung neuer Anwendungen 

Um unser Bekenntnis zum Recycling zu demonstrieren, leisten wir für jede in Südafrika verkaufte Tonne Harz freiwillig einen Beitrag zu PETCO oder POLYCO. Bemerkenswert ist, dass für jede Tonne recyceltes PET-Harz 1,5 Tonnen Kohlenstoff eingespart werden.

Petco Recycling-Logo

recycled bottles

Recycling von PET

PET ist ein in der Herstellung von Wasser- und Erfrischungsgetränkeflaschen weit verbreiteter Kunststoff. Es handelt sich um ein ausgeklügeltes Polymer, das nach der Verwendung als Verpackung zu einer Vielzahl neuer Produkte recycelt werden kann, angefangen von der Isolierung über die Faserfüllung für Bettdecken bis hin zu Verpackungen für Lebensmittel. Daher ist PET eines der begehrtesten „Abfall“-Produkte.

Der Recyclingprozess trägt zur Schaffung von Arbeitsplätzen bei, fördert das Wirtschaftswachstum im Inland, verringert die Abhängigkeit von neuem PET und bewahrt Hunderttausende von Flaschen vor der Mülldeponie. Polyolefine wie Polyethylen hoher Dichte (HDPE) und Polypropylen lassen sich ebenfalls problemlos recyceln. Wir bemühen uns sicherzustellen, dass wir sowohl intern recyceln als auch Recyclingorganisationen dabei unterstützen, ein nachhaltiges Recycling zu ermöglichen.

PET wird entweder durch mechanisches Recycling oder durch Entpolymerisation recycelt. Während des mechanischen Recyclings werden Flaschen oder Vorformen zu Flocken zerkleinert, die nach dem Waschen und Verarbeiten gebrauchsfertig sind oder mit neuem Polymer gemischt werden können, um sie für andere Anwendungen zu verwenden. Während des Entpolymerisationsprozesses wird das Polymermolekül aufgebrochen und anschließend wieder dem Polymerisationsprozess zugesetzt, um ein mit Neuharz vergleichbares Endprodukt zu erzeugen. Derzeit ist der Fasermarkt der Hauptmarkt für das recycelte PET; andere Anwendungen umfassen Bahnen, Bandagen und Baumaterial. Es kann auch zur Herstellung von Polarfleece verwendet werden.

Nachhaltigkeit und Recycling in der ALPLA-Gruppe 

Klicken Sie hier, um mehr über den Standpunkt von ALPLA zu Recycling und Nachhaltigkeit zu erfahren.